Kommunalwahlen- Digitales Angebot für Erstwähler*innen und andere Kinder und Jugendliche

Die Kommunalwahlen stehen vor der Tür und viele junge Menschen dürfen zum ersten Mal wählen. Viele Schulen und andere Einrichtungen haben bei den letzten Wahlen für Erstwähler*innen bzw, Heranwachsende Veranstaltungen mit Kandidat*innen organisiert oder sich im Vorfeld mit dem Thema „Wahlen“ beschäftigt. Da dies unter den jetzigen Bedingungen nur zum Teil umsetzbar ist, hat die Fachstelle „Demokratie leben! Herford“ ein digitales Informationsangebot „Kommunalwahlen Stadt Herford“ für Erstwähler*innen und interessierte Kinder und Jugendliche entwickelt.

Die städtische Jugendförderung hat vor einigen Monaten in Kooperation mit Demokratie leben! Herford die Beteiligungsapp PLACEm in Herford installiert. Mit Hilfe dieser App sollen junge Menschen, Erstwähler*innen und Interessierte, relevante Informationen zu den Kommunalwahlen erhalten (Aufgaben vom Stadtrat, Bürgermeister*in, Briefwahl, etc), aber es sollen auch Fragen beantwortet werden, die vermutlich Jugendliche haben: Muss ich jemandem verraten, was ich gewählt habe? Was hat die Kommunalwahl mit mir persönlich zu tun?

Selbstverständlich werden auch die Wahlergebnisse jugendgerecht aufbereitet.

Das Highlight des Projektes ist, dass sich sechs Bürgermeister-Kandidat*innen für ein Videostatement zur Verfügung gestellt haben. In den Videos stellen sie sich vor und erklären für was sie sich einsetzen möchten und was sie insbesondere für Kinder und Jugendliche machen wollen.

Die APP ist sehr einfach zu bedienen und ist DSGVO-konform, da keine Anmeldung und somit keine persönlichen Daten erforderlich sind! Die App muss nur runtergeladen werden, anschließend muss nur der QR-Code eingescannt werden.

Place "Kommunalwahl für Erstwähler*innen"

Download >>>

 

 

Über „Demokratie leben!“

Angriffe auf Demokratie, Freiheit und Rechtstaatlichkeit sowie Ideologien der Ungleichwertigkeit sind dauerhafte Herausforderungen für die gesamte Gesellschaft. Um ihnen kraftvoll entgegen­zutreten, bedarf es gemeinsamer Anstrengungen von Staat und Zivilgesellschaft.

Kontakt

Sophie Kleimann
zur Zeit - Magdeburger Str. 25
32049 Herford
Tel.: 05221 / 69 39 20-2
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!